Datenschutzerklärung

Vorwort

Die Hörerschaftsvertretung der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer betreibt diese Website ausschließlich mit dem Ziel, ihre Pflichten nach § 77 Abs. 4 DUVwG zu erfüllen. Sie hat kein wirtschaftliches Interesse an der Verarbeitung personenbezogener Daten und arbeitet nach den Grundsätzen der Datensparsamkeit, des Datenschutzes und der Datensicherheit.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die Hörerschaft der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (DUV) ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Landesdatenschutzgesetztes LDSG des Landes Rheinland-Pfalz sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen. Weiter Informationen über uns können Sie dem Impressum entnehmen.

Hörerschaft der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer K.d.ö.R.
vertreten durch ihren Sprecher Stephan Ohlmeier
stellvertretend vertretend durch die stellvertretende Sprecherin Hannah Fallscheer
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer
E-Mail: sprecher(at)hoererschaft.de

Datenschutzbeauftragter

Die für den Datenschutz verantwortliche Stelle erreichen Sie unter folgender Adresse:
Hörerschaft der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer K.d.ö.R.
-Datenschutz-
Freiherr-vom-Stein-Straße 2
67346 Speyer
E-Mail: datenschutz(at)hoererschaft.de

Sie steht Ihnen für alle Fragen und Anmerkungen zum Datenschutz gerne zur Verfügung.

Wann wir personenbezogene Daten verarbeiten

1.) Bereitstellung der Website und Logfiles

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Websites der Domänen hoererschaft.de und hörerschaft.de einschließlich aller Subdomänen werden durch die Strato AG mit Sitz in der Pascalstraße 10, 10587 Berlin bereitgestellt. Mit der Strato AG wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Soweit über Querverweise (Links) auf Inhalte anderer Anbieter verwiesen wird, kann deren Datenerhebung und Datennutzung nach anderen als den im Folgenden dargestellten Grundsätzen erfolgen. Die Hörerschaft ist nicht verantwortlich für die Datenerhebung und Datennutzung dieser Anbieter. Hinweise zur Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte einer Webseite finden Sie im jeweiligen Impressum und der Datenschutzerklärung der verlinkten Webseite.

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichert der von uns genutzten Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Folgende Daten werden erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse und Internet-Service-Provider des anfragenden Endgerätes
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name, URL und übertragene Datenmenge der abgerufenen Datei
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte

Die Daten werden in aggregierter Form zu statistischen Zwecken verarbeitet. Personenbezogene Nutzerprofile werden nicht erstellt. IP-Adressen werden nur bei Angriffen auf die Netzinfrastruktur der Hörerschaftsvertretung ausgewertet.

Beim Aufruf einzelner Webseiten werden kleine Textdateien, sogenannte Session-Cookies, durch den Webserver der Strato AG auf ihrem Endgerät gespeichert. Diese beinhalten keine personenbezogenen Daten und werden nach Ablauf der Sitzung mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht. Natürlich können Sie unsere Webseiten auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Browser akzeptieren Cookies jedoch automatisch. Sie können das Speichern von Cookies verhindern, indem Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen festlegen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebots.

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an dem Betrieb der Website nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

d) Dauer der Speicherung

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung geschieht dies mit der Beendigung des Browsers. Die in den Log-Files gespeicherten Informationen werden nach 5 Tagen soweit anonymisiert oder gelöscht, dass kein Personenbezug mehr möglich ist. Nach 6 Wochen werden diese endgültig gelöscht, sofern dem keine gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen.

2.) Kontaktaufnahme mittels E-Mail, Post oder Telefon

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie uns per E-Mail, postalisch oder telefonisch kontaktieren, speichern wir die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten. Besonders beim telefonischen oder internetbasierten Datenaustausch können wir die Datensicherheit nicht garantieren. Wir bitten Sie daher dringend, uns keine sensiblen Daten zu senden.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme notwendig.

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt ihre Anfrage auf Abschluss eines Vertrages ab, oder ist zu dessen Bearbeitung notwendig, erfolgt die Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

d) Dauer der Speicherung

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn die jeweilige Kommunikation mit Ihnen beendet ist oder wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der Sachverhalt abschließend geklärt ist

e) Widerspruchsmöglichkeit

Sie können jederzeit der Datenverarbeitung widersprechen. Der Widerspruch ist an die für den Datenschutz zuständige Stelle zu richten (datenschutz(at)hoererschaft.de). Die persönlichen Daten, welche für die Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden dann von uns gelöscht.

3.) Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Mitgliedern der Hörerschaft

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir erhalten zu Beginn eines Semesters von der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (im Weiteren: die DUV) personenbezogene Daten über alle in diesem Semester ordentliche eingeschriebenen Hörerinnen und Hörer, da eine eigenständige Erhebung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand darstellen würde. Hierzu gehören Namen, Vornamen und die E-Mail-Adresse, welche mit der Immatrikulation an der DUV durch selbige erhoben wird.

Sofern Gegenstände von der Hörerschaft geliehen werden, verarbeiten wir den Namen, Nachnamen und die Telefonnummer des Entleihenden.

b) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist notwendig, um

  • die Mitglieder der Hörerschaft nach § 77 Abs. 1 DUVwG zu identifizieren,
  • die Wahl der Hörerschaftsvertretung nach § 78 DUVwG und der Wahlordnung der Hörerschaft der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Veröffentlichung im Staatsanzeiger für Rheinland-Pfalz Nr. 29 vom 13.08.2012, S. 1611f.) zu organisieren und durchzuführen,
  • zur Bearbeitung von Schuldverhältnissen aus § 79 Abs. 1 DUVwG und der Beitragsordnung der Hörerschaft der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Veröffentlichung im Staatsanzeiger für Rheinland-Pfalz Nr. 29 vom 13.08.2012, S. 1611),
  • eine Kommunikation zwischen Hörerschaftsvertretung und Hörerschaft zu ermöglichen. Dies ist notwendig um die gesetzlichen Aufgaben des § 77 Abs. 4 DUVwG zu erfüllen. Hierzu bedient sich die Hörerschaftsvertretung eines E-Mail-Newsletters. In diesem wird über bedeutende Ereignisse im Zusammenhang mit der studentischen Selbstverwaltung informiert.
  • zur Bearbeitung von Schuldverhältnissen, die durch den Verleih von Gegenständen entstehen.

c) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO. Demnach ist diese zulässig, wenn: „die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;“.

d) Dauer der Speicherung

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn das Semester endet, keine unbeglichenen Forderungen gegenüber der Hörerschaft bestehen und dem keine gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen. Sofern eine Löschung aufgrund gesetzlicher Vorschriften nicht möglich ist, wird auf die Verarbeitung der Daten verzichtet.

e) Widerspruchsmöglichkeit

Sie können jederzeit der Verarbeitung ihrer E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung über bedeutende Veranstaltungen mittels E-Mail-Newsletter widersprechen. Hierzu kontaktieren Sie bitte formlos die für den Datenschutz zuständige Stelle oder den Sprecher bzw. die Sprecherin der Hörerschaft.

Ihre Betroffenenrechte

Wenn von uns personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen uns gegenüber auf Antrag hin die folgenden Rechte zu:

  • Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft (Art. 7 Abs. 3 DSGVO),
  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO),
  • Recht nicht ausschließlich einer automatisierten Entscheidungsfindung unterworfen zu sein (Art. 22 DSGVO),
  • Recht, bei einer Verletzung des Schutzes der personenbezogenen Daten informiert zu werden (Art. 34 DSGVO),
  • Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Sofern Sie die genannten Rechte ausüben möchten, richten Sie bitte einen Antrag an die für den Datenschutz verantwortliche Stelle.

Eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde ist, unter anderem, beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit des Landes Rheinland-Pfalz unter folgendem Link möglich: https://www.datenschutz.rlp.de/de/themenfelder-themen/online-services/beschwerdeformular/.

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Aktualität und Gültigkeit der Datenschutzerklärung

Die vorliegende Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 19. August 2019. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Wir empfehlen also, diese Erklärung regelmäßig auf Veränderungen zu überprüfen.